(im Bild - v.l.n.r.: Klaus Ernst, Luise Burger, Annemarie Maurer, Wilhelm Helgert, Richard Hogl, Herbert Fellinger)
Bereits zum 22. Mal fand die auf Initiative des ORF-Marketing ins Leben gerufene "ORF-Lange Nacht der Museen" in ganz Österreich und in Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland statt. Am Samstag, dem 1. Oktober 2022, in der Zeit von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh, präsentierten rund 630 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen ihre Sammlungen und Ausstellungen.

Traditionell lud in Wullersdorf (heuer zum fünfzehnten Male) der Wullersdorfer Geschichtsverein unter der Leitung von Obmann Klaus ERNST zu dieser Initiative, ins neu renovierte Armenhaus / Choleraspital. Dieser Einladung leisteten heuer rund 50 Interessierte folge.

Begleitet wurde die "Lange Nacht … " von einer Sonderausstellung zum Thema
"… anno dazumal in Kalladorf" gestaltet von Luise BURGER.
Zu Beginn, ab 18 Uhr, gab es einige Filmvorführungen.

Ab 20 Uhr hielt Dkfm. Wilhelm HELGERT einen Vortrag im so genannten "Armensaal" zum Thema "Der Kampf um die Seele der Menschen", wobei er anhand einer Power - Point - Präsentation die Bedeutung der "Steinernen Bibel" von der Kirche Schöngrabern erklärte. Danach gab es "Geschichten und Reime übers Dorfleben" von Luise Burger und vom Mundartdichter Herbert NEMEC aus Seefeld-Großkadolz.
Unter der Leitung von Pfarrer P. Michael FRITZ OSB. fand ab ca. 21.30 Uhr eine Nachtwanderung zur "Jakob-Prandtauer-Pfarrkirche" Wullersdorf statt.
Anschließend gab es nochmals die Filme zu sehen.

Insgesamt waren bei der Organisation der interessanten Museumsnacht auch Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER, sowie Frau Brigitte DICK und Frau Johanna SIX sehr engagiert.

Im Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch Bürgermeister LAbg. Richard HOGL und geschäftsführender Gemeinderat DI Herbert FELLINGER, sowie Gemeinderat Kurt ERNST.

Orte

icon-search arrow-left