Derzeit 36 Kinder und 8 Kleinstkinder haben tolle Betreuungseinrichtung bekommen

Im Bild - II. - [Erwachsene] - v.l.n.r.: Stefan Hinterberger, Ignaz Schnötzinger, P. Philippus Reisenberger, Karl-Josef Weiss, Annemarie Maurer, Richard Hogl, Christiane Teschl-Hofmeister, Julia Eisenhut, Claudia Möhring, Gerhard Sklenar,Christian Lausch
Aus Mitteln der Europäischen Union (ELER) und entsprechenden Bundes- und Landesmittel setzte sich die großartige Unterstützung des Baues eines neuen Kindergartens und einer Tagesbetreuung für Kleinstkinder in Immendorf zusammen.

Es wurde in der Wullersdorfer Katastralgemeinde Immendorf am Ortsausgang Richtung Wullersdorf dieses neue Haus realisiert, in dem derzeit 37 Kinder und 8 Kleinstkinder in der Tagesbetreuung von insgesamt 7 Bediensteten betreut werden.
Am Donnerstag, den 02. Juni 2022 wurde diese Einrichtung feierlich gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Bürgermeister LAbg. Richard HOGL begrüßte die große Gäste- und Ehrengästeschar, ehe DI Jürgen HEISS von der Bauaufsicht der Firma A-Quadrat über einige technische Details ausführte.

Das Kindergartenteam unter Leiterin Julia EISENHUT stellte sich, ihr Team und mittels Gesangs- und Spieleinlage auch ihre Schützlinge vor, die von Seiten des Raiffeisenlagerhauses Hollabrunn auch einen Trettraktor erhielten.
Die Segnung nahm der Pfarrer von Maria-Roggendorf und Oberstinkenbrunn P. Philippus REISENBERGER OSB. vor, ehe in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner Bildungslandesrätin Mag. Christiane TESCHL-HOFMEISTER die Festansprache hielt.

Nach den Klängen der Niederösterreichischen Landeshymne, intoniert durch die Immendorfer Ortsmusik unter Kapellmeister Johann WILFINGER gab es noch einen Tag der offenen Tür und ein gemütliches Beisammensein.

Orte

icon-search arrow-left