EINLADUNG ZUM LESEABEND UND ZUR AUSSTELLUNG

(im Bild - v.l.n.r.: Richard Hogl, Josef Thürr, Christa Mang, Andreas Semerad, Edith Hörmann, Markus Mayerhofer, Maurice Steiger, Sandra Scheibböck)
Am Freitag, den 10. Juni 2022 lud der Kunst- und Kulturkreis Wullersdorf unter der engagierten Leitung von Obmann Andreas SEMERAD im Rahmen des Weinviertelfestivals bzw. 50-Jahre Großgemeinde Wullersdorf zu einem Leseabend und einer Ausstellung in die "Alte Schule" in Grund ein.

Wie Erlebtes aufbewahren? Literarisch in Mundart oder doch sachlich? Der Abend soll die Besucher anregen, Erlebnisse aus früheren Tagen für die Nachwelt zu erzählen oder schriftlich festzuhalten. An diesem Wochenende steht die "Alte Schule Grund” weit offen für Erzählungen aus der Bevölkerung. Alte Fotos und Dokumente dürfen mitgebracht werden. Ein Raum des Dorfhauses verwandelt sich in ein altes Klassenzimmer. Ergänzend zum Ambiente einer alten Dorfschule empfängt eine Kunstausstellung des Kunst- und Kulturkreises Wullersdorf die Besucher.

Folgendes Programm wurde geboten:

Franz SEIDL stellte das Projekt Hintaus-Geschichten vor.
Christa MANG las Schulgeschichten und Heiteres in der Weinviertler Mundart.
Josef THÜRR las Textpassagen aus der Schulchronik (1945-1965).
Schülerinnen und Schüler der Musikschule Hollabrunn spielen Musikstücke auf der Gitarre. Mit Benjamin, Caroline, Lisa, Matthias, Maurice und Sandra. Leitung: Markus MAYERHOFER.

Es war eine große Schar an Interessierten anwesend, Bürgermeister LAbg. Richard HOGL dankte den Initiatorinnen und Initiatoren für ihre tollen Beiträge zum Weinviertelfestivals bzw. zu 50-Jahre-Großgemeinde Wullersdorf.

Orte

icon-search arrow-left