Am Freitag, den 06. Jänner 2023 um 15 Uhr fand die 146. Mitgliederversammlung der FF Wullersdorf im Gasthaus Holzer statt.

Franz Dunkl, Kurt Ernst, Klaus Ernst, Stephan Holzer, Markus Zahlbrecht
Der Begrüßung durch Kommandant HBI Ernst folgte das Totengedenken an verstorbene Kameraden, die Berichte der Sachbearbeiter, Ausbilder, Zeugmeister, Fahrmeister und Feuerwehrjugend. Auch unser Kommandant gab einen ausführlichen Bericht über das abgelaufene Jahr ab.
Rückblickend auf das Jahr 2022, konnte wieder sehr viel Zeit in die Aus- und Weiterbildung investiert werden. In Summe wurden durch 513 Mitglieder 1771 Ausbildungsstunden in 78 Terminen geleistet. Hervorzuheben ist, dass auch heuer wieder 18 Mitglieder die Ausbildungsprüfung Atemschutz erfolgreich absolvierten. Alles in allem kann man auf ein sehr intensives und erfolgreiches Ausbildungsjahr zurück blicken. Gerade darauf ist das Kommando sehr stolz und sagt ein riesiges Danke an alle Mitglieder!
Das aufgebaute feuerwehrtechnische Wissen wurde 2022 bei 56 Einsätzen in 597 Stunden angewandt. Vor allem die Summe aller freiwillig geleisteten Stunden im vergangen Jahr ist beachtlich. Verteilt auf über 300 Tätigkeiten wurden über 6000 Stunden Freizeit investiert. Das entspricht rund 760 Arbeitstagen bei einen 8 Stunden Tag und würde 3,5 Vollzeitarbeitskräfte bedeuten. Das Kommando bedankt sich bei allen Mitglieder für die zahlreiche Teilnahme an den vielen Übungen sowie der aufgebrachten Zeit für die Freiwillige Feuerwehr.
2022 wurden auch eine Projekte abgeschlossen und begonnen. Unter anderem wurde mit der Renovierung des Lehrsaals begonnen und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. In den Fahrzeughallen wurden alle Sockelleisten erneuert - Hier wurde ein besonderer Danke an Franz Mladek ausgesprochen, der diese Arbeiten kostenlos für die Feuerwehr durchführte.
2023 steht die Anschaffung eines neuen hydraulischen Rettungssatz sowie der Austausch von Atemschutzgeräte bevor. Die Schulung auf die neuen Gerätschaften bilden auch den Ausbildungsschwerpunkt für das bevorstehende Jahr. Des Weiteren wird im ersten Halbjahr das beschaffte Notstromaggregat geliefert, welches die einen oder anderen Umbauarbeiten im Feuerwehrhaus erfordert. Auch einige langfristige Projekte werden aktuell unter dem Motto "Zukunftsentwicklungen bis 2030" gestartet.
Weiters konnten 3 neue Mitglieder für den Feuerwehrdienst gewonnen werden, diese wurden im Zuge der Mitgliederversammlung durch Ortsvorsteher Franz Dunkl angelobt.
Unsere neuen Mitglieder:
• Pater Michael Fritz OSB.
• Körmendy Tibor
• Poller Florian
Des Weiteren wurden folgende 2 Mitglieder befördert:
• OBM Klaus Ernst -> HBM
• OLM Stephan Holzer ->HLM
Nach Worten & Tischgebet durch unser neues Mitglied Pater Michael ging man zum gemütlichen Teil über.
Hier der Link zu unserem Jahresbericht 2022

Orte

icon-search arrow-left