Marktgemeinde Wullersdorf
Bahnstraße 255
2041 Wullersdorf
Österreich

Tel.: +43 2951 / 8433
Fax: +43 2951 / 8272

gemeinde@wullersdorf.at
www.wullersdorf.at


 
Kirche WullersdorfEingang Wullersdorfer GeschichtsmuseumDarstellung des Erdäpfelfestes im Bauernmuseum KalladorfUnterirdische Fluchtanlage unter dem Hauptplatz WullersdorfAnger des Angerdorfes Immendorf

Marktgemeinde Wullersdorf



Willkommen im Wullersdorfer Land - im Herzen des Weinviertels.



Wullersdorf ist ein freundliches und fruchtbares Land mit weichen Hügeln und sanften Mulden, ein guter Boden für Ackerbau und Weinwirtschaft - eine reizvolle Kulturlandschaft mit weiträumigen Mischwäldern - bereichert durch stille und verträumte Kellergassen.

Überragt wird das Wullersdorfer Land von der weithin sichtbaren barocken Pfarrkirche St. Georg in Wullersdorf - umgeben von einfachen Dörfern mit freundlichen und geselligen Menschen.
Hügeliges Wullersdorfer Land
+

Aktuelles




KUNDMACHUNG



Am Mittwoch, den 22. August 2018 entfällt ausnahmsweise die Bürgermeister-Amtsstunde




KUNDMACHUNG



Wenn ein Mensch einen Herzanfall erleidet, werden die Minuten bis zum Eintreffen der Rettung zur Ewigkeit. Defibrillatoren können in einer derartigen Situation Leben retten.
Seit kurzem befindet sich auch in der Marktgemeinde Wullersdorf ein Defibrillator in der RAIKA - Bankstelle Wullersdorf, Bahnstraße 166.



+


KUNDMACHUNG



Am Samstag, 1. September 2018 Bauherrensprechtag mit Baumeister Ing. Gasser gegen tel. Voranmeldung.


Verkaufsanzeige



Die Marktgemeinde Wullersdorf verkauft einen Peugeot Partner Klein-Lastkraftwagen - Angebote werden bis 31.08.2018 entgegengenommen.

Marktgemeinde Wullersdorf
Bahnstraße 255
2041 Wullersdorf
02951/8433
gemeinde@wullersdorf.at
Öffnungszeiten:
Di.-Sa. 7:30-12:00 Uhr
DI., Mi. und Fr. 12:45-16:30 Uhr
Montag ganztags und Donnerstag Nachmittag KEIN Parteienverkehr!
Download:


NÖ-Challenge - Aktivste Gemeinde Niederösterreichs gesucht!



Am 2. Juli starten wir von SPORT.LAND.Niederösterreich wieder mit unserer NÖ-Challenge bei der wir mithilfe von Runtastic und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden die aktivsten Gemeinden Niederösterreichs suchen!

So funktioniert's:

1. "Runtastic-App" auf das Smartphone laden,
2. Auf www.noechallenge.at zum Wettbewerb anmelden
3. Sport treiben und sich so viel wie möglich bewegen.

Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Auf der Homepage hat man dabei immer die Möglichkeit die aktuelle Rangliste des Wettbewerbs anzusehen. Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am 30. September 2018.
Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten pro Einwohner geehrt und ausgezeichnet.
Es warten viele wertvolle Sachpreise auf die Gewinner!


Defibrillator im Gebäude der Raiffeisenbank - Bankstelle Wullersdorf



Defibrillator im Gebäude der Raiffeisenbank - Bankstelle Wullersdorf
Aufgrund der Initiative von Geschäftsführenden Gemeinderat Herbert BEER beschloss der Gemeinderat der Marktgemeinde Wullersdorf den Ankauf eines Defibrillators.
Im Zuge der Anpassung der Versicherungsverträge erklärte sich die Niederösterreichische Versicherung bereit, dieses Gerät zu finanzieren und so der Bevölkerung in Wullersdorf zur Verfügung zu stellen.
Am Donnerstag, den 26. Juli 2018 gab es für die Mitglieder des Gemeindevorstandes und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marktgemeinde Wullersdorf im Bereich Verwaltung und Bauhof eine Einschulung, welche vom Mitarbeiter des Roten Kreuzes - Bezirksstelle Hollabrunn Gerhard MAURER durchgeführt wurde.
Standort für das lebenswichtige Gerät ist der jederzeit zugängige Kundenbereich der Raiffeisenbank - Bankstelle Wullersdorf, wodurch es jederzeit zugängig ist!
Die Initiative "Gesunde Gemeinde 2041 Wullersdorf" plant für den Herbst einen INFO - Abend für Ersthilfemaßnahmen und DEFI-Anwendung - Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Maria Thürr, Walter Pamperl, Herbert Beer, Gerhard Maurer, Franz Dunkl, Annemarie Maurer, Gerald Patschka, Herbert Fellinger, Gerhard Sklenar)