Marktgemeinde Wullersdorf
Bahnstraße 255
2041 Wullersdorf
Österreich

Tel.: +43 2951 / 8433
Fax: +43 2951 / 8272

gemeinde@wullersdorf.at
www.wullersdorf.at


 
Kirche WullersdorfEingang Wullersdorfer GeschichtsmuseumDarstellung des Erdäpfelfestes im Bauernmuseum KalladorfUnterirdische Fluchtanlage unter dem Hauptplatz WullersdorfAnger des Angerdorfes Immendorf

Marktgemeinde Wullersdorf



Willkommen im Wullersdorfer Land - im Herzen des Weinviertels.



Wullersdorf ist ein freundliches und fruchtbares Land mit weichen Hügeln und sanften Mulden, ein guter Boden für Ackerbau und Weinwirtschaft - eine reizvolle Kulturlandschaft mit weiträumigen Mischwäldern - bereichert durch stille und verträumte Kellergassen.

Überragt wird das Wullersdorfer Land von der weithin sichtbaren barocken Pfarrkirche St. Georg in Wullersdorf - umgeben von einfachen Dörfern mit freundlichen und geselligen Menschen.
Hügeliges Wullersdorfer Land
+

Aktuelles




Kundmachung



Am Samstag, 30. Juli 2016, ist das Gemeindeamt ab 11:00 Uhr geschlossen!


Geänderte Parteienverkehrszeiten ab 1. Juli 2015!



ACHTUNG! Ab 1. Juli die Gemeinde an Donnerstagen nur Vormittag von 7:30 Uhr bis 12 Uhr für Parteienverkehr geöffnet!
Ungeändert stehen wir Ihnen gerne auch in der Zeit von Dienstag bis Samstag 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr und Dienstag, Mittwoch und Freitag 12:45 Uhr bis 16:30 Uhr persönlich und telefonisch zur Verfügung.


Bürgermeistersprechstunde



Mittwochstermine nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Bürgermeister HOGL ist unter 0676/4014267 jederzeit für Sie erreichbar!


Spanferkelgrillen der Freiwilligen Feuerwehr Oberstinkenbrunn



Traditionell lud die Freiwillige Feuerwehr Oberstinkenbrunn unter dem neuen Kommandanten OBI Andreas KERSCHL und seinem ebenfalls neuen Führungsteam (Kommando) am Samstag, den 23. Juli 2016 zum Spanferkelgrillen ein.
Ab 19.30 Uhr kamen sehr viele Gäste aus Oberstinkenbrunn und Umgebung zur Veranstaltung beim Dorfhaus um ein Spanferkel vom Hausschwein genauso wie vom Wildschwein zu genießen.
Im Reigen der vielen Gäste waren auch Bürgermeister LAbg. Richard HOGL mit Vizebürgermeisterin Annemarie MAUER, Ortsvorsteher Josef WEBER und einigen weiteren Vertretern des Gemeinderates, sowie auch der langjährige Kommandant Maximilian GRITSCHENBERGER.
Im Reigen der eifrigen Helferinnen und Helfer waren auch der Obmann des Sportklubs Wullersdorf Markus SEMMELMEYER, Dorferneuerungsobmann Bernhard WEBER und Gemeinderat Thomas WEBER vertreten.
+
(im Bild - Organisatorinnen und Organisatoren mit Kommandant Andreas Kerschl [1. Reihe - 3. v. l.] und Bürgermeister Richard Hogl [1. Reihe - 4. v. l.])


Vollmondwanderung in Kalladorf



Im Rahmen der "Gesunden Gemeinde 2041" organisierte Dr. Josef GLASL, Gemeindearzt aus Wullersdorf, am Mittwoch, den 20. Juli 2016 die diesmonatige Vollmondwanderung in der Katastralgemeinde Kalladorf, an der sich rund 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Groß-gemeinde und Umgebung beteiligten, unter ihnen auch der Bürgermeister von Wullersdorf LAbg. Richard HOGL und Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER.
Es wurde ca. 1 km nördlich der Hubertuskapelle mit der Wanderung begonnen und durch die Haugsdorfer und Alberndorfer Rieden Scheiben und Spiegeln bis zur Hubertus - Kapelle Al-berndorf marschiert, wo man einen herrlichen Blick ins benachbarte Pulkautal genießen, sowie den Sonnenuntergang beobachten konnte. Beim Retourmarsch durfte die Gruppe den augehen-den Vollmond in Form einer großen Scheibe über dem so genannten "Spitzwald" bewundern.
In einigen Kellern der Kellergasse Kalladorf gab es noch einen gemütlichen Ausklang der Vollmondwanderung bei Brot und Wein.
+
(im Bild - Gruppenbild aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer der eindrucksvollen Vollmondwanderung)


Fotoworkshop beim Ferienprogramm



Die Öffentliche Bücherei organisierte einen Fotoworkshop für Kinder. Fotografiert wurde im Garten und bei der Schafherde von Helene Müllebner in Hart Aschendorf. Der direkte Kontakt mit den Tieren war allein schon ein Erlebnis für die Kinder. Ganz begeistert waren sie auch, als sie in der Wiese Hirschkäfer und Heuschrecken entdeckten. Fritz Tradinik, der Obmann des Hollabrunner Fotoclubs, gab gute Tipps um interessante Fotos zu bekommen. Dann ging es in die Hundsberg-Kellergasse, wo im Vereinskeller die geschossenen Fotos gleich betrachtet und fachmännisch besprochen wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird im Herbst bei einer Ausstellung in der Öffentlichen Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf gezeigt werden.
+
Fritz und Lisl Tradinik, sowie Sabine Steinacher mit den Teilnehmern des Fotoworkshops Julia Breyer, Sebastian Breyer, Alina Krbala, Simon Murcek, Lena Patschka, Carolin Steinacher und Alexander Thürr.


Bauarbeiten zwischen Wullersdorf und Kalladorf im Zuge der Landesstraße L1066 sind abgeschlossen



Am 18. Juli 2016 nahm Abgeordneter zum NÖ Landtag, Herr Richard Hogl in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten für die Landesstraße L1066 zwischen Wullersdorf und Kalladorf vor.

Ausgangssituation:
Die L1066 zwischen Wullersdorf und Kalladorf wies sehr viele Querrisse auf. Dadurch war die Landesstraße L1066 in diesem Bereich sehr uneben. Weiters waren Randbereiche verdrückt, wodurch zusätzliche Unebenheiten gegeben waren. Diese Schäden entstanden durch eine Überlastung der Landesstraße und durch eine Versprödung der bituminösen Schichten des Bestandes.
Aus diesen Gründen hat sich das Land NÖ zu einer Sanierung des Abschnittes der Landesstraße zwischen Wullersdorf und Kalladorf entschieden.
Ausführung:
Die Landesstraße L1066 wurde zwischen Wullersdorf und Kalladorf auf einer Länge von 1,4 km (von km 24,4 bis km 25,8) mit einer 6 cm starken Tragschichte und einer 3 cm dicken Deckschichte verstärkt.
Damit es zu keiner Übertragung der bestehenden Risse kommen kann wurde vor Aufbringen der Tragschichte ein Asphaltvlies verlegt. Die Tragschichte wurde im Randbereich teilweise dicker ausgeführt, um bestehende Unebenheiten in diesem Bereich auszugleichen.
Die Arbeiten wurden durch die Firma Lang und Menhofer BaugmbH & Co KG im Zeitraum von einer Woche ausgeführt.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 385.000,-- welche zur Gänze vom Land NÖ getragen werden.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Authriet Robert, Ronald Keiblinger, Richard Hogl, Josef Nimmervoll, Alfred Gundinger, Anton Weber)


Geister- und Sagenwanderung



Bereits zum 12. Mal organisierten der DEV Hart-Aschendorf und die Öffentliche Bücherei Wullersdorf mit Unterstützung vieler begeisterter und äußerst engagierter Helfer die Geister- und Sagenwanderung. Thema waren heuer die Schratln, jenes kleinwüchsige, menschenähnliche Volk, das der Sage nach für den Bau der im Weinviertel weit verbreiteten Erdställe verantwortlich ist. Rund 650 Personen begaben sich auf die 4,5 km lange Strecke. Auch der - Gott sei Dank - nicht allzu heftige Regen konnte die gute Laune der Teilnehmer und Akteure nicht trüben. Die Wanderer verfolgten die von gewandeten Darstellern gespielten Sagen und Geschichten, lösten die geforderten Aufgaben und beantworteten die Fragen, um letztendlich Zugriff zum "sagenhaften Schatz von Dernberg" zu erhalten. Im stimmungsvollen Ambiente der schön renovierten Hundsberg-Kellergasse fand die Veranstaltung bei Speis und Trank und mittelalterlicher Musik ihren Ausklang.

Berichte mit vielen tollen Fotos gibt es auch auf www.taterman.at
+
Foto: Günter Peyfuss
Ein Großteil der Akteure; die anderen so wie auch die vierbeinigen Beteiligten (Pferde, Schafe, Ziege) waren bereits auf ihren Stationen


Goldenes Priesterjubiläum für Kons.Rat P. Leo FÜRST in Wullersdorf gefeiert



Der amtierende Stadtpfarrer von Melk Konsistorialrat P. Leo FÜRST OSB. wurde im Jahre 1941 in der nunmehrigen Katastralgemeinde Kalladorf (Gemeinde Wullersdorf) geboren und am 10. Juli 1966 im Stift Melk zum Priester geweiht. Seine Primiz wurde am Sonntag, den 17. Juli 1966 in seiner Heimatpfarre Wullersdorf in der barocken "Jakob-Prandtauer-Pfarrkirche" gefeiert. Aus diesem Anlass wurde am selbigen Tag in selbiger Kirche - nur fünfzig Jahre später - am Sonntag, den 17. Juli 2016 vom Pfarrgemeinderat Wullersdorf unter der organisatorischen Leitung vom stellvertretenden Vorsitzenden Mag. Franz SAMMER zur Festmesse anlässlich des Goldenen Priesterjubiläums von P. Leo geladen.
Der Pfarrer von Wullersdorf und Immendorf P. Godhalm GLEISS OSB. begrüßte den Jubilar und dieser zelebrierte sodann die Festmesse, bei der sein Neffe P. Mag. Franz SCHUSTER OSB. die Festpredigt hielt und der Wullersdorfer Kirchenchor den Gottesdienst musikalisch umrahmte. Die Fürbitten wurden von der einstigen Primiz-Braut und Cousine des Jubilars Anna SCHMUDERMAYER (geb. Zaussinger) vorgetragen.
P. Leo Fürst ist auch als Feuerwehrkurrat tätig und gehört der Freiwilligen Feuerwehr Kalladorf an. Seitens des Bundeslandes Niederösterreich erhielt er das Ehrenzeichen für 25 - jährige Mitgliedschaft überreicht, woran auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Markus ZAHLBRECHT teilnahm.
Zum Schluss gab es Festreden von Bürgermeister LAbg. Richard HOGL, der auch für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll anlässlich der Feuerwehrehrung sprach, Feuerwehrkommandant OBI Adolf HEUGL bzw. Dankesworte vom Jubilar selbst.
+
(im Bild - v.l.n.r.: P. Franz Schuster, Franz Sammer, P. Gregor Zöchbauer, Adolf Heugl, P. Leo Fürst, Markus Zahlbrecht, Richard Hogl, Anna Schmudermayer, P. Godhalm Gleiss)


Ferienspiel: Komm zum Ball



Der Tennis- und Fußballverein gestalteten einen spannenden Nachmittag und brachten den Kindern Fußball, Tennis und Volleyball näher.
+


Ferienspiel: Komm - Koch mit!



Unter der Anleitung von Seminarbäuerin Anna Dommaier bereiteten die Kinder aus saisonalen und heimischen Produkten ein Menü zu.
+


Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA



Unterstützungserklärungen erhalten Sie im Gemeindeamt oder über folgenden Link:


Feuerwehr Heuriger in Grund



Zum traditionellen Feuerwehrheurigen in Grund luden die Mitglieder der Wehr unter ihrem engagierten Kommandanten OBI Roman BAUER und seinem Stellvertreter BR Roland BAUER von Freitag, den 01. bis zum Sonntag, den 03. Juli 2016 in den Garten der Alten Schule Grund ein.

Der Freitag begann mit dem 8. Grunder Kuppelcup, an welchem 9 Gruppen teilnahmen und der von der Gruppe aus Grübern gewonnen wurde. Platz zwei belegte die Gruppe aus Alberndorf und den dritten Stockerlplatz ergatterte die Gruppe Eibesthal II.

Bürgermeister LAbg. Richard HOGL und Gemeinderätin Heike BAUER gratulierten den Siegern ebenso, bzw. reihte sich Heike Bauer auch in die Schar der eifriegen Helferinnen und Helfer beim Fest.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von den "Jungen Fetzern"; am Samstag folgt Musik und Tanz mit den "Evergreens" bzw. am Sonntag bieten die Grunder Feuerwehrleute einen Frühschoppen mit dem Jugendmusikverein Wullersdorf und einen reichhaltigen Mittagstisch.
+
(im Bild - v.l.n.r.: - vorne sitzend - Christian Pfannhauser, Bernhard Horvat; - hinten stehend - Roland Bauer, Roman Bauer, Rainer Hofstetter, Manuel Schindelar, Richard Holg David Hofstetter, Heike Bauer)


Kommerzialrat Ing. Robert Schuster feierte seinen 60er



Am 29. Juni 2016 feierte der Landmaschinenhändler Kommerzialrat Ing. Robert SCHUSTER sen. aus Wullersdorf seinen 60. Geburtstag.

Aus diesem Grund besuchten ihm an diesem Tag der Obmann der Wirtschaftskammer Hollabrunn Vbgm. KommR Ing. Alfred BABINSKY mit seinem Bezirksgeschäftsstellenleiter Mag. Julius GELLES und dem Wullersdorfer Bürgermeister LAbg. Richard HOGL um ihm herzlich zu gratulieren. Obmann Babinsky überreichte dem Jubilar zudem im Auftrag der Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich KommR Sonja Zwazl die Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Am Nachmittag kamen Freunde, Kunden und Weggefährten vorbei und überreichte dem Robert einen Oldtimer Traktor der Marke Ferguson (Baujahr 1951).

Privat ist Schuster verheiratet mit Gattin Silvia und den beiden entstammen die Söhne Robert jun. und Thomas, die beide im Unternehmen engangiert tätig sind.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Richard Hogl, Robert Schuster, Silvia Schuster, Alfred Babinsky)


Bildungsreise der Pfarren
Wullersdorf und Immendorf nach Armenien



Begleitet von Pfarrer Kons.Rat P. Godhalm Gleiß, OSB, begaben sich vom 29. Mai bis
6. Juni 2016 aus den beiden Pfarren und auch näheren Umgebung 32 Personen nach
Armenien, dem ältesten christlichen Land der Welt.
Nach der Ankunft in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, und Begrüßung durch die
örtliche Reiseleitung folgte vorerst eine orientierende Stadtrundfahrt. In den folgenden
Tagen führte die Reise, ausgehend von Jerewan entlang der Araratebene bis zum
Kloster Tatev im Süden. Weiter ging es über Pässe zum auf 2000 m Seehöhe gelegenen
Sevan-See und zurück nach Jerewan. Wir erhielten einen wunderbaren und sehenswerten
Eindruck über die Vielfalt der Landschaft und Kultur Armeniens sowie der Kirchen und
Klöster in einer ganz eigenen Formensprache. In Etschmiadzin, dem religiösen Zentrum
und Sitz des armenischen "Katholikos" bot sich die Möglichkeit zur Teilnahme am
Gottesdienst in der Kathedrale.
+
(Im Bild: unsere Gruppe bei Zoraz Kar, einer der ältesten prähistorischen Kultstätten
Armeniens)


Buchstabenfest 2016



Wie jedes Jahr gegen Schulschluss, lud auch heuer das Bibliotheksteam die 1.Klasse Volksschule zu einem lustigen Buchstabenfest mit Geschichte und Spielen rund um das ABC in ihre Räumlichkeiten im Pfarrhof. Die Schüler konnten sich bei dieser Gelegenheit ein Bild von den Angeboten der Bücherei machen und gleich ein Buch gratis entlehnen. Als Erinnerung an dieses Fest erhielt jedes Kind einen Luftballon und ein Lesezeichen mit seinem Anfangsbuchstaben.
+
Zum Foto: Lisl Tradinik und Johanna Six mit den Schülern der ersten Klasse Volksschule.


Freiwillige Feuerwehr lud zur Sonnwendfeier in Schalladorf



Die Freiwillige Feuerwehr Schalladorf unter der Leitung von Kommandant OBI Mag. Leopold ROHRER lud am Samstag, den 25. Juni 2016 zur traditionellen Sonnwendfeier beim Teich ein.
Mit vorzüglichen Speisen und erlesenen Winzerweinen aus dem Ort verwöhnten die Feuerwehrmitglieder ihre Gäste unter denen auch Bürgermeister LAbg. Richard HOGL sowie einige weitere Gemeindevertreter anwesend war. Ortsvorsteher GR DI Günther ROHRER reihte sich in die Schar der eifrigen Helferinnen und Helfer.
Um 21 Uhr wurde sodann das Sonnwendfeuer entzündet. Der Reinerlös dient zur Wartung der angeschafften Atemschutzgeräte.
+


Scheunenorgelkonzert in Kalladorf!
Michael Halbwidl feierte 66. Geburtstag



Es ist schon zur Tradition geworden, dass zum Geburtstag von Ing. Michael HALBWIDL ein Scheunenorgelkonzert für seine privaten Gäste im Garten seines Anwesens in Kalladorf 100 stattfindet. Zuvor zelebrierte Pfarrer P.Godhalm GLEISS OSB. eine Samstag - Vorabendmesse in der Pfarrkirche Wullersdorf. Anschließend fanden sich die rund 50 Gäste beim Geburtstagskind ein, wobei mehrere Organisten und Solisten dem Jubilar die schönsten Melodien aus allen Musikepochen darbrachten und Christa MANG umrahmte mit ihren humorvollen Gedichten den Abend. Zu Beginn überraschte man den Michael zum 66er mit dem Lied "Mit 66 Jahren fängt das Leben an" von Udo Jürgens, welches von allen Gästen gemeinsam gesungen wurde. Ebenso gemeinsam sang man zum Abschluss "Wahre Freundschaft soll nicht wanken".
Nach dem Konzert gab es noch einen kleinen Imbiss. Es gratulierte ihm auch Bürgermeister LAbg. Richard HOGL herzlich.


Personaländerung am Gemeindeamt Wullersdorf



Die Marktgemeinde verabschiedet sich mit Ende Juli von ihrer langjährigen Buchhalterin Frau Elisabeth WIMMER ebenso wegen ihrer Pensionierung, wie vom Außendienstmitarbeiter Herrn Johann HOFMANN. Im Gegenzug werden Frau Isabella SCHULLER aus Hart - Aschendorf als neue Kraft im Büro bzw. Herrn Robert SAMSINGER aus Maria Roggendorf als neuen Außendienstmitarbeiter herzlich Willkommen geheißen.
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL und Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER begrüßten die beiden Neuen und wünschen den ausscheidenden Mitarbeitern alles Gute, vor allem viel Gesundheit im Ruhestand, sowie den beiden neuen Kräften viel Freude und Erfolg im Gemeindedienst!
+
(im Bild - v.l.n.r.: Richard Hogl, Isabella Schuller, Annemarie Maurer, Robert Samsinger)


Vollmondwanderung der "Gesunden Gemeinde 2041" Wullersdorf



Im Rahmen der "Gesunden Gemeinde 2041" organisierten Gudrun und Maximilian GRITSCHENBERGER aus Oberstinkenbrunn am Montag, den 20. Juni 2016 die diesmonatige Vollmondwanderung in ihrer Katastralgemeinde, zu der aufgrund des zunächst regnerischen Wetters nur 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Großgemeinde und Umgebung kamen unter ihnen auch Bürgermeister LAbg. Richard HOGL sowie Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER.
Es wurde aufgrund des Regens während des Tages auf Asphaltwegen ca. 3,5 km rund um den Ort gewandert, wobei es trotzdem herrliche landschaftliche Eindrücke zu sehen gab, vor allem den Aufgang eines an diesem Tag sich als sehr große Scheibe zeigenden Vollmond.
Im Dorfhaus wurde zu einem gemütlichen Abschluss geladen, wobei Max Gritschenberger auch ein Feuer zur Sonnenwende entzündete.
+
(im Bild -v.l.n.r.: Sonja Schmid, Mario Liebert, Inge Weilner, Annemarie Maurer, Franz Dirnbacher, Brigitte Hofmann, Maximilian Gritschenberger, Karl Zöhrer, Hermine Hengl, Elfriede Gruber, Richard Hogl, Johann Hofmann)


Feuerwehrheuriger in Wullersdorf



Traditionell findet Mitte Juni, heuer am Sonntag, den 19. Juni 2016 der Heurige mit Mittagstisch der Freiwilligen Feuerwehr Wullersdorf statt, zudem Kommandant HBI Kurt ERNST wiederum zahlreiche Gäste aus Nah und Fern begrüßen konnte, unter ihnen auch Pfarrer P. Godhalm GLEISS OSB. und Bürgermeister LAbg. Richard HOGL. Heuer gab es erstmalig auch eine musikalische Umrahmung mit dem Jugendmusikverein Wullersdorf.
Kommandant - Stellvertreter und Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ing. Markus ZAHLBRECHT reihte sich in die Schar der eifrigen Helferinnen und Helfern.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Markus Zahlbrecht, Christof Vietze, Verena Heidmaier, Richard Hogl, Kurt Ernst, Sarah Klampfl, Anton Oster sen., Kathrin Shahroozi, P. Godhalm Gleiss)


Abschnittsfeuerwehrtag Hollabrunn in Immendorf



Zum diesjährigen Abschnittsfeuerwehrtag lud der Kommandant BR Ing. Markus ZAHLBRECHT am Samstag, den 11. Juni 2016 nach Immendorf (Marktgemeinde Wullersdorf) ein.
Anlass dafür war das 125 - jährige Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Immendorf und die damit verbundene Segnung des neu angeschafften Tanklöschfahrzeuges.
Nach der Begrüßung durch den örtlichen Feuerwehrkommandant OBI Wolfgang THÜRR stellte dieser auch die Geschichte und den momentanen Stand der Freiwilligen Feuerwehr Immendorf dar. Danach dankte Bürgermeister LAbg. Richard HOGL der Wehr für ihren Einsatz, lobte das profunde Engagement des Kommandanten und dankte zudem dem ehemaligen Amtsleiter Josef THÜRR, der auch die Festschrift organisierte, für seinen Einsatz bei der Renovierung des alten Zeughauses gemeinsam mit Karl DANGL und einigen andren Helfern.
Abschnittskommandant Zahlbrecht berichtete über Zahlen und Fakten des abgelaufenen Jahres, ehe Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Alois ZAUSSINGER das Feuerwehrwesen im Allgemeinen beleuchtete. Zudem folgten Grußworte von Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Stefan GRUSCH und dem Vertreter der seit 1983 befreundeten Feuerwehr Arenberg - Immendorf aus Koblenz in der Bundesrepublik Deutschland Peter MARX.
Ein erster Höhepunkt war die Übergabe des LIONS -Clubs Hollabrunn unter dem derzeitigen Präsidenten Thomas BAUER von einer Spende in der Höhe von € 13.000,--, welche für den Ankauf von 4 Schlammpumpen gehört und somit bei den Hochwässern helfen soll.
In seiner Festrede betonte in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Landesrat Mag. Karl WILFING die Bedeutung des Freiwilligenwesens gerade im Hinblick auf die Feuerwehren in Niederösterreich, wobei es bei uns mit 1,6 Mio. Gesamteinwohner rund 98.000 Mitglieder gibt und beispielsweise in Griechenland, wo die Feuerwehrleute hauptamtlich tätig sind bei 10,8 Mio. Einwohner nur 70.000 Feuerwehrbedienstete.
Nach den Festansprachen segnete Pfarrer P. Godhalm GLEISS OSB. das neuangeschaffte Tanklöschfahrzeug, dem die Gattin des Kommandanten Petra THÜRR Pate stand und seitens des Feuerwehrabschnittes wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet.
Abschließend intonierte die Weinviertler Hauerkapelle die Niederösterreichische Landeshymne und die Feuerwehren marschierten mit den Ehren- und Festgästen zur Festhalle, wo ein bestens organisiertes Feuerwehrfest am Abend und auch noch am Sonntag, den 12. Juni 2016 folgte.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Reinhard Scheichenberger, Peter Marx, Alois Zaussinger, Karl Wilfing, Wolfgang Thürr, Petra Thürr, Richard Hogl, Christian Lausch, Stefan Grusch, Christian Holzer, Markus Zahlbrecht)


Begegnungsplätze



In Kalladorf gibt es mit dem Kulturverein unter der Leitung von Norbert TRITTENWEIN einige rührige Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, die gemeinsam mit vielen Freunden alljährlich eine Aktion "Adventfenster" organisieren und den Reinerlös (2015 - € 716,--) für Spielgeräte, etc. zur Verfügung stellen - den diesjährigen Ankauf und die Renovierung von Sitzmöglichkeiten, als so genannte "Begegnungsplätze" hat die Marktgemeinde Wullersdorf mit rund € 860,-- unterstützt. DANKE der Eigeninitiative.
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL besuchte die neue Einrichtung und dankte auch Luise BURGER und Sandra TRITTENWEIN, bzw. wünschte er den Benützerinnen viel Freude damit.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Anna Hengl, Maria Gratz, Florian Trittenwein, Sandra Trittenwein, Richard Hogl, Luise Burger, Norbert Trittenwein, Helga Bucher Lena Trittenwein)


3. Klasse Volksschule besuchte Gemeindeamt Wullersdorf



Die 3. Klasse der Volksschule Wullersdorf besuchte unter der Leitung von Klassenvorstand Michaela SPULAK am Mittwoch, den 08. Juni 2016 das Gemeindeamt von Wullersdorf.
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL empfing die jungen Gäste und zeigte ihnen das Büro, das Bürgermeisterzimmer, sowie Clubraum und Sitzungssaal.
Dabei wurden das Gemeindewappen, die Fahnen, die Filialkirchen und der demokratische Meinungsbildungsprozess anhand eines Beispiels erörtert.
Abschließend gab es noch für jedes Kind einen Apfel aus österreichischer Produktion. Die Kinder überbrachten dem Bürgermeister eine Karte mit ihren Unterschriften und einem herzlichen "DANKE" für die Führung durch die Gemeindestube.
+
(im Bild - 3. Volksschulklasse Wullersdorf mit Bgm. Richard Hogl und Vbgm. Annemarie Maurer)


115 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hart - Aschendorf



Bereits seit 1901 gibt es in Hart - Aschendorf eine Freiwillige Feuerwehr, welche diesen Anlass am Sonntag, den 05. Juni 2016 am Dorfplatz vor der Kirche gebührend feierte.
Zudem segnete Pfarrer P. Phillipus REISENBERGER OSB. die neue Tragkraftspritze, welche vor kurzem mit Unterstützung von Land und Gemeinde angeschafft wurde. Als Patin stand Frau Vera KRZISCH zur Verfügung.
Der neue Kommandant OBI Markus MAURER begrüßte die zahlreichen Fest- und Ehrengäste, allen voran den Bürgermeister LAbg. Richard HOGL, Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER, Ortsvorsteher Hannes PAMPERL und zahlreiche Feuerwehrkameraden aus den umliegenden Wehren mit Abschnittskommandant BR Ing. Markus ZAHLBRECHT und Unterabschnittskommandant HBI Kurt ERNST an der Spitze.
Musikalisch umrahmte die Trachtenkapelle Mittergrabern den Festreigen, wobei auch ein Mittagstisch, vorzügliche Winzerweine, eine reichhaltige Tombola mit Tortenversteigerung und die Verlosung des Maibaumes geboten wurden.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Kurt Ernst, Annemarie Maurer, Vera Krzisch, Markus Zahlbrecht, Markus Maurer, Hannes Pamperl, Richard Hogl, P. Philippus Reisenberger, Harald Zehetner)


Jugendmusikverein Wullersdorf feiert 25. Geburtstag im neuen Kleid



Sprichwörtlich "im neuen Kleid" feierte der Jugendmusikverein Wullersdorf unter der Leitung von Obfrau Bettina WANEK und Kapellmeisterin Verena PAMPERL seinen 25. Geburtstag.
Mit einem ausgedehnten Festbetrieb am Samstag, den 4. Juni 2016 am späteren Nachmittag in der Getreidelagerhalle des Raiffeisen-Lagerhauses Hollabrunn-Horn in Hetzmannsdorf-Wullerdorf begann die Feierlichkeit, worauf um 20 Uhr ein Dämmerschoppen folgte. Dabei marschierten unter dem Träger der Standarten -Tafel und langjährigen Mentor der Musik Rainer HAGER die Mitglieder zu den Klängen eines zünftigen Marsches in die Festhalle, und präsentierten dabei ihre neuen Uniformen in voller Marschformation.
Danach folgten die musikalischen Darbietungen, welche von Traditionsmärschen bis hin zur Moderne reichten.
Im Zuge der Begrüßung bedankten sich Obfrau Wanek auch bei den zahlreichen Sponsoren, welche den Uniformankauf unterstützen wie beispielsweise bei der Raiffeisenbank Hollabrunn, welche mit Obmann Hans WINKELBAUER und Geschäftsleiter Dir. Gerhard DUNGL auch persönlich vertreten waren. Ebenso vertreten waren die unterstützenden Firmen Baumeister KommR Ing. Hans BRABENETZ und der für die Firma Frey - Amon Hofrat Dr. Manfred FREY, wobei ihm zu Ehren die Jugendmusik auch den Doktor - Manfred - Frey - Marsch zum Besten gab, der für den ehemaligen Präsidenten der Finanzlandesdirektion für Wien, Niederösterreich und Burgenland vor einigen Jahren komponiert wurde.
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL dankte dem Jugendmusikverein, vor allem den Funktionärinnen und Funktionären und betonte, dass auch die Marktgemeinde Wullersdorf mit indirekter Mithilfe des Bundeslandes Niederösterreich das neue Projekt der Uniformen gerne unterstützte. Dazu wünschte er dem Jugendmusikverein Wullersdorf alles Gute für die nächsten 25 Jahre und mehr. Hogl wurde zudem die "Ehrenmitgliedschaft" verliehen, da dieser zu Beginn persönlich mitwirkte und seit vielen Jahren die Konzerte zum Neuen Jahr als Moderator begleitet.
Für das leibliche Wohl sorgten die Angehörigen und Freunde der Mitglieder, sowie die Freiwillige Feuerwehr Wullersdorf.
+
(im Bild - Gruppe der Jugendmusikerinnen und Jugendmusiker mit Bgm. Richard Hogl und Vbgm. Annemarie Maurer)


Lumpenspitz Immendorf lud zu Grillabend und Volleyballturnier



Bereits zum zweiten Mal lud der Lumpenspitz Immendorf unter der Leitung von Obmann Werner MITTERNAST zu einem internen Grillabend mit Volleyballturnier am Freitag, den 03. Juni 2016.
Ab 15 Uhr konnte man bereits am ehemaligen Ententeich, der zu einem wunderschönen Begegnungsplatz umgestaltet wurde, Volleyball spielen oder sich ganz einfach bei Speis und Trank vergnügen bzw. sich gegenseitig austauschen.
Hervorragende Grillspezialitäten und tolle Weine verschönerten das Treffen bis in die späten Abendstunden hinein, wobei auch Ehrenobmann Johann GRAMELD und Ortsvorsteher LAbg. Bgm. Richard HOGL zu Gast waren.
+
(im Bild - v.l.n.r.: Bernhard Hochgatterer, Sabine Steinacher, Johann Grameld, Richard Hogl, Ewald Krimmel, Werner Mitternast, Erwin Winkler)


5. Wullersdorfer Memory-Olympiade



Die Öffentliche Bücherei im Pfarrhof Wullersdorf veranstaltete heuer zum fünften Mal eine Memory-Olympiade. Mit Konzentration und Eifer waren die Kinder bei der Sache bis nach einigen Spielrunden die Sieger ermittelt waren.
Bronze ging an Stefan Scheibböck, Silber an Michael Donner und Gold gewann Lisbeth Fischer.
Spaß hatten alle dabei und jedes Kind erhielt eine bunte Teilnehmerurkunde als Erinnerung an diesen netten Nachmittag.
+
Nicole Dallamassl
Michael Donner (Silber)
Clemens Fischer
Lisbeth Fischer (Gold)
Verena Fischer
Matthias Gedinger
Manuel Landrichter
Julia Pimberger
Christian Scheibböck (Bronze)
Stefan Scheibböck
Maurice Steiger
Lena Trittenwein


Dorffest in Schalladorf mit Festakt 20 Jahre Dorferneuerungsverein Schalladorf



Bereits zum traditionellen Dorffest lud der Dorferneuerungsverein Schalladorf unter der Leitung des neuen Obmannes Ing. Herbert PAMPERL am Donnerstag (Fronleichnam), den 26. Mai 2016 ins Dorfhaus Schalladorf ein.
Nach dem bestens besuchten Mittagstisch erfolgte der Festakt "20 Jahre Dorferneuerung Schalladorf", wobei die Landesobfrau ÖkR Maria FORSTNER dem Dorferneuerungsverein und seinen aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz herzlich dankte und die beiden ehemaligen Obmänner Leopold BRÄUER und Anton URBAN mit einer Ehrennadel auszeichnete.
Obmann Pamperl dankte ebenfalls allen Schalladorferinnen und Schalladorfern für ihre aktive Mitarbeit und skizzierte den Weg und die Stationen (Projekte) des Vereines.
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL dankte seitens der Gemeinde dem Dorferneuerungsverein Schalladorf.
Ortsvorsteher DI Günther ROHRER reihte sich in die Schar der eifrigen Helferinnen und Helfern. Traditionell stattet auch Pfarrer P. Phillipus REISENBERGER OSB. dem Dorffest seinen Besuch ab.
+
(im Bild - II.- Mitarbeiter des Dorffestes mit Ehrengästen)