Am Freitag, den 21. Oktober 2022 fand im Gemeindesaal Wullersdorf ein interessanter Vortrag zu den Themen "Gräben - wasserwirtschaftliche Bedeutung, Räumung und Pflege", sowie "Großgehölze - Baumpflege und notwendige Rodung" statt.

Im Bild - v.l.n.r.: Richard Hogl, Thomas Rögner, Annemarie Maurer, Ignaz Schnötzinger
Bürgermeister LAbg. Richard HOGL begrüßte die interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, insbesondere den Referenten DI Thomas RÖGNER vom Amt der NÖ. Landesregierung - Abteilung Wasserbau, welcher in seinem Vortrag die Bedeutung von Entlastungsgerinnen hervorstrich, bzw. wie man diese auch im Einklang mit der Natur nutzen kann. Da der weitere Referent DI Rupert Klinghofer erkrankt ist, erläuterte Bgm. Hogl die Notwendigkeit der Baumrodungen im ehemaligne Melkerwald'l im Zentrum von Wullersdorf. Die danach erfolgte Aufforstung entwickelt sich daher zufriedenstellend und es wird in absehbarer Zeit wieder ein ordentlicher Wald, als quasi "Grüne Lunge" des Ortes werden. Pflanzungen im bestehenden Baumbestand hinein wurden im Vorfeld versucht und brachten nicht den gewünschten Erfolg, so Hogl.

Es entwickelte sich anschließend eine angeregte Diskussion, wobei mehr Sensibilität für die Natur ebenso eingefordert wurde, wie man auch Verständnis für den notwendigen Hochwasserschutz zeigte. Aus dem Gemeinderat brachten sich Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER und Gemeinderat Ignaz SCHNÖTZINGER in die Diskussion mit ein.

Mit weiteren Gesprächen im kleinen Kreis, einem Glas Wein und Nuss- bzw. Speckbrot klang der Nachmittagsvortrag gemütlich aus.

Orte

icon-search arrow-left