(im Bild - I. - v.l.n.r.: Adolf Zahlbrecht Erwin Stättner, Herbert Fellinger, Julia Aigner, Gerhard Sklenar, Richard Hogl, Jürgen Heiß, Annemarie Maurer)
Baukomitee (Gemeindevertreter) besichtigte Kindergarten-Baustelle

Am Beginn der letzten Bauphase, organisiert von der örtlichen Bauaufsicht der Firma AQUADRAT vertreten durch Jürgen HEISS, im Beisein vom Architektenbüro Franz & SUE, vertreten durch Erwin STÄTTNER und Julia AIGNER, besichtigte das Baukomitee des Gemeinderates bestehend aus Bürgermeister LAbg. Richard HOGL, Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER, Finanz- und Beratungsausschussobmann GGR DI Herbert FELLINGER, Klubobmann GR Gerhard SKLENAR und Klubobmann GR Adolf ZAHLBRECHT den Baufortschritt auf der Baustelle für den neuen Kindergarten mit Tagesbetreuung, am Ortsrand der Katastralgemeinde Immendorf.
"Jede Woche besprechen wir seitens AQUADRAT mit den bauausführenden Firmen die weiteren Arbeitsschritte", versicherte Heiß eingangs den Gemeindevertretern und betonte, dass man sowohl chronologisch, wie auch finanziell absolut im Zeitplan ist. Ein umfassender Überblick über das Baugeschehen wurde vom Architektenbüro gegeben.
Im Prinzip ist der Rohbau fertiggestellt und läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Ab Mitte April wurde außerdem mit der Umsetzung der Außenanlagen begonnen - im Juli wird endgereinigt bzw. im August umgezogen.
Das nächste Kindergartenjahr 2021/22 wird somit schon im neuen Gebäude begonnen.
Das Architektenbüro, sowie die Bauaufsicht sind sehr bestrebt, alle möglichen Einsparungspotentiale auszuschöpfen, und stets auf den finanziellen Rahmen zu achten.
icon-search arrow-left